Dienstag, 30. Dezember 2014

Silvester-Projekt und weißt du, ob du eine richtige Quilterin bist?

Nachdem mein Göga seit Sonntag mit Grippe im Bett liegt, fällt unser Silvesterprogramm aus. Darum habe ich mir Gedanken zu einem schnellen Quiltprojekt gemacht, das in einem Tag und einer Nacht fertig sein könnte. Die Wahl fiel auf den Disappearing Hourglass Block. Jenny Doan von der Missouri Star Quilt Company erklärt auf Youtube sehr schön, wie schnell so ein Block genäht ist. Mit einem Layer Cake (= vorgeschnittenes Stoffpaket in der Größe von 10 Inch Blöcken) aus  meinem Stoffvorrat sollte es möglich sein, es in einem Tag umzusetzen....."na schau`ma mal..."wie die Wienerin so sagt ;-).


Die liebe Maja hatte auch schon mal dieses Projekt in Angriff genommen. 
Aus ihrem Silvesterprojekt ist übrigens vor 2 Jahren dieser Quilt entstanden, der aber erst heuer seinen neuen Besitzer gefunden hat. Die Finalisierung hat dann doch etwas gedauert ;-)
 
 
Sollte jemand von euch auch Lust haben über den Jahreswechsel ein schnelles Projekt in Angriff zu nehmen,
so freue ich mich über "Mitstreiterinnen".
 
Mit diesem Beitrag aus einem alten Quiltjournal möchte ich euch zum Schmunzeln bringen
und allen meinen Lesern ein Prosit Neujahr wünschen !
 
Mona
 
...weißt du eigentlich, ob du eine wirkliche Quilterinnen bist?
 
Du bist es dann, wenn.....
 
...du im Supermarkt nach einem Salatkopf greifst und bemerkst, dass du den Fingerhut noch am Finger stecken hast
 
...in deinem Mistsack nie Stoffstücke zu finden sind, die größer als 1 x 1 cm sind
 
...du bemerkst, dass du deinen Stoff streichelst und mit ihm sprichst
 
... du mehr Fotos von deinen Quilts als von deinen Kindern eingesteckt hast
 
...du im Hotel das Zimmerservice um ein Bügeleisen bittest, um deinen gerade genähten Block zu bügeln
 
...du im Krankenhaus liegst und dein Kind ein Stück Stoff statt Blumen mitbringt und dein Mann dir einen Block Millimeterpapier
 
...du beim Anblick alter Holzparektt- und Fliesenböden nur Patchworkmuster siehst
 
...ein kleiner Schnitt am Finger für dich eine schlimmere Verletzung ist als ein gebrochenes Bein
 
...du dich nicht mehr mit Schokolade sondern einem Einkauf im Quiltgeschäft belohnst
 
...du im Gang vor deinem Hotelzimmer stehst und das Tapetenmuster abzeichnest,
weil es ein schönes Quiltmuster ist
 
...du deiner Tochter ein Kleid kaufst, weil dir der Stoff gefällt und nicht, weil sie so hübsch darin aussieht
 
 
 

Sonntag, 21. Dezember 2014

Verlosung und mein neuer Weihnachtsquilt

Das Binding meines Weihnachtsquilts wird heute während des Hauptabendprogramms im Fernsehen sicher fertig werden. Nachdem wir heute schon unseren Weihnachtsbaum aufgeputzt haben, kann ich euch schon ein Foto der beiden Hauptdarsteller zeigen:

 
Die Farben passen wunderbar zueinander
 
 
Der Entwurf ist von Simone Streicher aus simis-atelier, die leider heuer ihr tolles Patchworkgeschäft auflässt. Gequiltet wurde er von Michaeles Schwester mit einem allover-Muster.
 
 
so sieht er als Ganzes aus
 
 
ein paar Details
 
 
Die Sterne waren sehr herausfordernd zu nähen, wo schnell werde ich diese Variante nicht wiederholen....
 
 
So und nun zu den Gewinnern der Verlosung von diesem Blogeintrag ! 
 
 
 
Danke allen für eure lieben Kommentare !
Und darf Petruschka auch gleich als neue Leserin ganz herzlich begrüßen!

Mein Mann spielte das "Glücksengerl" und zog diese 3 Damen:
 
 
Liebe Marlies , Elke und ich freuen uns, dass das Buch eine neue Besitzerin gefunden hat.
Du wirst sicher neue Anregungen darin finden.
 
Liebe Ute, ich darf dir die Adventkalenderknöpfchen schicken.
Du wirst sicher für nächstes Jahr Verwendung dafür finden :-)

Liebe Nanni, das Nadelkissen soll den Weg zu dir finden.


Die Päckchen gehen alle morgen zur Post.
Bitte gebt mir eure Adresse per mail bekannt.
Ich wünsche allen viel Freude mit den Gewinnen !

 Frohe Weihnachten!

Mona

Samstag, 20. Dezember 2014

süßes Patchwork - Kinderbuch

Eine Kollegin aus unserer Patchworkgruppe hatte dieses süße Bilderbuch entdeckt:
eine Geschichte für Kinder, in englischer Sprache, wo es vor lauter Patchworkelementen nur so flimmert. Das kann ich meiner Bloglesergemeinde nicht vorenthalten. Bitte entschuldigt die unscharfen Bilder, ich hatte meine Kamera nicht dabei, das iPhone musste herhalten.

 
 
 
 

Sind die Bilder nicht einzigartig süß?
 
bei Amazon habe ich das Buch und noch ein Buch "The Quiltmakers Journey" gefunden.
 
Ich glaub`, dass muss ich mir nächstes Jahr vom Christkind wünschen.....;-)
 
Und zu Hause bin ich auch mit meinem Sternenquilt fertiggeworden, den ich bei
Michi im kleinen Stoffladen begonnen hatte. Er dient nun als Mitteldecke auf unserem Esstisch.

 
 

Gestärkt mit meiner Lieblingsweihnachtsbäckerei, den
"Vanillekipferln", gehe ich noch das Binding meines Weihnachtsquilts an.
Vielleicht schaffe ich das noch bis Dienstag?!


Das Rezept meiner Schwiegermutter ist für mich das Beste:

150 g Butter (nicht Margarine)
50 g Zucker
210 g glattes Mehl
75 g geriebene Walnüsse
1 Packerl Vanillezucker

Mürbteig rasch verkneten, 30 Min. im Kühlschrank rasten lassen, kleine Kipferln formen, im Backrohr bei ca. 170-180° Heißluft 15 Min. backen, noch warm in Staubzucker, der mit 1-2 Päckchen Vanillezucker gemischt wird, vorsichtig wenden.
Zuerst sind sie etwas hart, nach ein paar Tagen in einer verschlossenen Box werden sie wieder schön mürbe.

Wünsche euch allen ein schönes viertes Adventwochenende !
Morgen Abend gibt's die Verlosung vom vorigen Blogeintrag ,
wer noch mitmachen möchte hat noch 24 h Zeit!

Mona




 
 
 
 

Montag, 8. Dezember 2014

besondere Aufgabe und weihnachtliches "give away"

Heuer im Sommer kam durch "Zufall" mit einer lieben Arbeitskollegin aus dem Burgenland die Sprache auf mein Hobby. Diese Leidenschaft war ihr nicht neu, denn ihre geliebte Mama, die leider damals kurz davor verstorben war, hatte seit einigen Jahren ebenso der Patchworkvirus erfasst. Sie nähte einen wunderschönen Quilt nach dem anderen, ihre große Familie wurde liebevoll mit den wunderschönen Quilts beschenkt. Im Studium von Heften und Büchern erlernte sie sich selbst das Nähen von Patchworkarbeiten. Bewundert mit mir ihre vielfältigen, tollen Arbeiten:


 
Ihr letztes geplantes Projekt aus diesem Buch konnte sie leider nicht mehr verwirklichen.
Anleitung und Stoffe standen schon bereit.
Das Schicksal hat leider  zugeschlagen........
 
 
 
 
 Als mich Elke bat, ob ich dieses Projekt für sie nun nähen könne, sagte ich natürlich sofort JA.
Diese Arbeit ist für mich eine ganz besondere Aufgabe,
ich werde sie im nächsten Jahr mit ganz viel Liebe angehen.
 
Und weil ich dieses Buch bereits in meinem Bestand habe, möchte Elke damit gerne anderen Quilterinnen eine Freude bereiten.
Somit starte ich eine Weihnachtsverlosung mit diesem Buch:
 

 
als zweites "give away" gibt's diese Knopfserie für einen Adventkalender
 
 
und weil aller guten Dinge drei sind,
ein von mir aus Trachtenstoffen gefertigtes Nadelkissen
 
 
Hinterlasst mir bitte bis zum 21.12.14 einen Kommentar zu diesem Post.
Ebenso freue ich mich auch über neue Leser meines Blogs :-).
Ich werde am Sonntag 21.12. 14 abends dann die Gewinner ziehen. 
 
 
Ich wünsche allen noch einen schönen Advent
 
Mona

P.S. habt ihr auch Schwierigkeiten mit der Erstellung von Posts? Sobald ich einen Text zu einem neuen Post eingebe, ist er schon veröffentlicht, ohne dass ich den Button "veröffentlichen" drucke.
Kann nicht vorarbeiten, vorgestalten ?????


 
 

Sonntag, 2. November 2014

Berlin - Geschäftseröffnung Susann und Buchpräsentation bei Knit Knit

Bald ist es soweit :-)
Susann`s Quiltkorb eröffnet am 8.11. in Berlin.
Ich freue mich total mit Susann, dass ein Traum Wirklichkeit geworden ist 



Nachdem die ursprüngliche Eröffnung für den 1.11. geplant war - ich natürlich sofort einen Flug gebucht hatte - sich aber einige Verzögerungen einstellten, habe ich einen sehr persönlichen Samstag, eine Woche vor der offiziellen Eröffnung,  in Berlin verbracht.

Ich half einfach ein bißchen mit beim Anfertigen eines "Zunftzeichens"
...aus der Restekiste nähen wir Streifen zu einem Buschen zusammen,
die ersten Ballen wurden in die Regale gestellt und ich darf mich nun zur ersten Kundin im Quiltkorb zählen ;-)


Einen kleinen virtuellen Streifzug durch`s Geschäft könnt ihr mit mir schon mal machen

die Empfangstheke


Zuschneideplätze


Kursraum mit 8 Plätzen ist im Entstehen


Was halten meine österreichischen Quiltkolleginnen und Susann-Kurs-Teilnehmerinnen von einem gemeinsamen Besuch in Berlin samt Kurs ?
Wer Interesse hat, gebe mir einfach mal Bescheid.
"über mich" und "mein Blogprofil" könnt ihr mir auch Nachricht hinterlassen

Den Nachmittag verbrachte ich dann in Nina`s Laden knitknit in Berlin Mitte,
wo meine Tochter ja nun arbeitet.


Vorige Woche wurde Nina`s neues Schnellstricker-Buch präsentiert.

Sie trifft mit ihrem Buch genau den Nerv der jungen Generation. "Selber machen" ist in....aber wie? Denn viele haben in der Schule nicht das nötige Basiswissen vermittelt bekommen.Tipps und Tricks für Einsteiger an Hand von Bildern und klaren Worten gut erklärt. Gerade vor Weihnachten ein ideales Buchgeschenk oder schnell gekauft ist noch Zeit das eine oder andere selbst gemachte Geschenk anzufertigen

Und ich habe am Nachmittag die Bumerang-Ferse stricken gelernt


Schön war mein Blitzbesuch in Berlin und
viel zu schnell verging die Zeit

Wer knitknit mal in Wien kennenlernen möchte, der hat demnächst in der Ottakringer Brauerei beim feschmarkt vom 14.bis 16. November die Gelegenheit ihre knit -kits kennenzulernen und auszuprobieren.

Wünsche allen einen schönen Sonntag noch und bedanke mich sehr für eure lieben Kommentare

Mona





Sonntag, 26. Oktober 2014

gemütlicher Nationalfeiertag bei Michaele im Stoffladen

So gemütlich und entspannt wie hier Kater Karlo hatten vier Mädels heute bei Michi den österreichischen Nationalfeiertag in ihrem kleinen Stoffladen verbracht.




gemeinsam mit Hanna, Ingrid und Ingrid bei einem Kurs für diese Sternenkreationen


Aus diesen Stoffen gewählt, entstanden Deckchen groß und klein, Läufer und Tischsets,
genauer gesagt: werden entstehen, denn fertig sind wir natürlich nicht geworden.


Aber Dank dieses Zauberlineals sind solche Sterne keine Hexerei mehr :-), Sterne in vielen Größen sind ohne komplizierte Y-Naht ratz-fatz genäht, wenn man das System dank Michi`s Hilfe durchschaut hat. Genial !



rechtzeitig vor Weihnachten kann frau damit kreativ werden


Danke, liebe Michi, schön war`s !

Ich möchte mich noch für lieben Kommentare zu den beiden letzten Posts herzlich bedanken und freue mich über Anke als neue Leserin. Fein, dass du zu mir gefunden hast.
Wünsche allen Lesern noch einen schönen Sonntag Abend !
Mona


Sonntag, 12. Oktober 2014

Gildefest 2014 in Eisenstadt


 Heuer fand das jährliche Fest der österrreichischen Patchworkgilde im Burgenland statt. Da nur eine Autostunde von Wien entfernt war der Andrang Samstag morgen gleich sehr groß. Durch die Nähe zu Ungarn zieht es viele Patchworkbegeisterte auch aus dem Nachbarland zu uns. Ich finde es so wunderschön bei solchen Gelegenheiten immer mehr bekannte Gesichter aus den In-und Ausland zu treffen. Andi aus Ungarn, Hanna , Brigitte, Michi und ganz besonders freute mich, dass ein bißchen mehr Zeit war, mich mit Martina aus Köln auszutauschen.
Dieses Bild zeigt die mitgebrachten Quadrate, die nächstes Jahr zu einem Verlosungsquilt verarbeitet werden.


Quiltengel Martina beim Fotografieren von Hanna`s Quilt


Hanna`s wunderbare Kellergasse, mein Liebling in dieser Kategorie


Es waren wirklich einzigartige Quilts zu bestaunen.
Besonders gefallen hat mir Magdi`s und Kamilla`s quiltige " Reise um die Welt"
Ein Raum nur mit ihren ausgefallenen, kreativen Arbeiten:

dreidimensionaler französischer Garten (Magdi)


deutsches Idyll (Kamilla)


Seidenweg (Magdi)


Afrikanisches Lebensbild (Kamilla)


Kimonos und Fächer (Kamilla)


Brüsseler Spitze ( Kamilla)


Auch im "klassich-tradintionellen" Ausstellungsraum hatte ich so meine Favoriten

Sterne, Sterne, Sterne,.....





die Sterne im Detail  


Michi`s Quilt, der aus dem Rahmen hüft


Nachdem viele Quilts zu sehen waren, die Räumlichkeiten leider eher sehr eng waren, empfiehlt es sich die CD mit allen ausgestellten Quilts von der Gilde zu erwerben.

Fotografieren war eher schwer und auch das Genießen der Quilts, weil wirklich sehr viel Gedränge herrschte - das hat ab und zu etwas genervt :-(

Ich hatte gemeinsam mit Dani einen Workshop zum Thema "Randgestaltung" erarbeitet und vorbereitet, von 13h-14h aber leider alleine gehalten, weil Dani`s Sohn an diesem Wochenende heiratete. Schön, dass der Workshop sehr gut angenommen wurde, knapp 20 Teilnehmer .


Erst nach 15h wurde es etwas lockerer.
Links unten seht ihr meinen eingereichten Technikquilt in braun-creme Tönen


Es gab diesmal wirklich sehr viele Einkaufsmöglichkeiten:
meine Favoriten:

Ricarda von rosequilts.de


Michaele`s  Der kleine Stoffladen


und das sind meine Errungenschaften:
diesen Stern von Edita Sitar wollte ich schon lange mal probieren
und Mini Schablonen aus Kunststoff - Apfelputzen (3 u 4 cm Länge) und Sechsecke (2 cm Durchmesser)


so klein....ich will mich in "Quilting-Mediation" üben...;-)


So liebevoll beschenkt wurde ich von Martina mit einem Schlüsselanhänger Berlin und Mini Kölnischwasser samt süßer Dose und von Ulrike mit Garnkerzchen und Bobbinunterlage, damit es nicht mehr nestelt
Vielen lieben Dank ihr beiden!!!!!! 


Nicht vergessen:
nächstes Wochenende finden die Tage offenen Ateliers in Niederösterreich statt.
Ich lade gemeinsam mit meiner Freundin Regina am Samstag 18.11. von 14h-18h in ihr Kunstatelier in Purkersdorf interessierte Besucher zu Reginas Bildern und meinen Quilts ein.

Auch Dani könnt ihr Samstag und Sonntag 14h - 18h in Prottes in der Nähe von Gänserndorf besuchen kommen und ihre zahlreichen Quilts bewundern.

Nun wünsche ich allen noch einen schönen Sonntag Abend !!!

Mona
















,